Lateinische Zitate
 

Delenda Carthago, wie schon Cato der Ältere sagte...Nicht ganz...

 


Originalzitat in Asterix Übersetzung u. Quelle /
Vorbild
Ab imo pectore.
XI Firlefanzus
Von ganzem Herzen.
Acta est fabula.
V Überdrus
Das Geschehene ist eine Fabel (=Vorbei ist vorbei).
(s.a. Applaudiert, Bürger!)
Ad augusta per angusta!
XXV Dreifuß
Durch die Enge zum Erhabenen.
V. Hugo oder
Durch Gedränge zum Gepränge.
Ad gladios!
XXVII Cactus
Zum Kampf!
Alea iacta est.
I Sacapus 
II Dreifuß 
III Nenjetepus 
IV Langelus 
VIII Galeerenkapitän 
X Cäsar 
XX Sohn von Verleihnix 
XXIII Cäsar ("... et cetera") 
XXIV röm. Nachwuchsoffizier
Der Würfel ist gefallen.
Menander (Soll der Würfel fallen);
Plutarch; Sueton: Cäsar, 32 (beim Überschreiten  des Rubicon);
Wahlspruch Ulrichs von Hutten (Jacta est alea.)
Argumentum baculinum!
XXVII röm. Legionär
Ein schlagendes Argument!
Audaces fortuna juvat! (eigentlich: iuvat)
XI Firlefanzus
Dem Tapferen hilft das Glück!
Simonides aus Keos;
Audentes...
Vergil:Äneis X, 284;
Fortes fortuna adiuvat.
Lateinisches Sprichwort;
Terenz: Phormio 203;
Cicero: Gespräche in Tusculum II, 4, 11
Auri sacra fames!
XV Dreifuß
Verfluchter Hunger nach Gold!
Vergil: Äneis III, 57
Aut Caesar, aut nihil!
I Bonus
Alles oder nichts!
wörtl: Entweder Cäsar oder nichts.
Wahlspruch von Cesare Borgia
Ave Cäsar, lucrifacturi te salutant!
XXVI Musencus und Nullnullsix
Sei gegrüßt Cäsar, die sich bereichern wollen, grüßen dich!
Abwandlung von Morituri...
Ave, Imperator ...
XXIV röm. Legionär
Heil dir, Herrscher, ...
Beati Asterixem possidentes!
Aus der Asterix-Werbung
Glücklich sind, die Asterix besitzen!
(Beati possidentes! Glücklich sind die Besitzenden!) Horaz: Oden IV, 9, 45
Beati pauperes spiritu.
XIV Hohlenus
XVII Quadratus
Selig sind die geistig Armen.
eigentl.: Selig sind die Armen im Geiste.
Matthäus 5, 3 (Jesus)
Bergitur nec fnuctuaaa... tschi!
XXIX verschnupfter Legionär
Es geht unter, aber schaukent nicht!
Richtig: Fluctuat..
Bis repetita non placent.
XI Cäsar
Wiederholungen gefallen nicht.
Carpe diem.
XI Schild bei Keuchhustus
Fasse dich kurz.
wörtl.: Pflücke den Tag. (d.h. lass den Tag nicht ungenutzt vorübergehen)
Horaz: Oden I, 11, 8
Cautela abundans non nocet.
31 Dreifuß
Zu viel Vorsicht schadet nicht.
Viele dem Juristen selbstverständliche Redewendungen oder Aphorismen stammen aus der römischen Zeit, so auch diese.
cave canem
XV Schild, Cäsars Zweitresidenz
Warnung vor dem Hund
wörtl.: Hüte dich vor dem Hund
Schild aus Pompeji
Cogito, ergo sum.
X röm. Legionär des Scipio 
X Asterix
Ich denke, also bin ich.
René Descartes: Principia philosophiae I, 7
siehe auch: Ich bin...
Concursu!
XXVII Cactus
Im Laufschritt!
Conditio sine qua non
XXX Guanchott
Unter der voraussetzenden Bedingung
wörtl.: Bedingung, ohne die nicht
richtiger: Condicio...
Contraria contrariis curantur!
XXVIII indischer Arzt
Gegensätzliches wird mit Gegensätzlichem geheilt!
Hippokrates;
Similia similibus curantur
Gleiches wird mit Gleichem geheilt (Grundsatz der Homöopathie 1797)
Samuel Hahnemann
Da capo!
III Volk 
IX Asterix
Von Neuem! = Zugabe!
Delenda Carthago
XVIII Redeflus 
XVIII Staatsanwalt

Karthago muss zerstört werden
eigentlich: "Ceterum censeo Carthaginem esse delendam"
"Im übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss"
Schlußsatzes aller seiner Senatsreden (auch zu anderen Themen)
Cato d.Ä.

Desinit in piscem mulier formosa superne!
XXIX Dreifuß
In einen Fischschwanz endet das schöne Weib!
Horaz: Ars Poetica
Diem perdidi!
XI Keuchhustus
Ich habe den Tag verloren!
Kaiser Titus, als er feststellte, dass er an einem Tag niemandem etwas Gutes getan habe.
Sueton: Titus 8
Dignus est intrare.
X HCL
Er ist würdig, einzutreten.
Donec eris felix, multos numerabis amicos [Tempora si fuerint nubila, solus eris].
XXII Dreifuß
Solange du glücklich bist, hast du genug Freunde.
[...werden die Zeiten umwölkt, bist du allein.]
Wörtl.: Solange du glücklich bist (sein wirst), wirst du viele Freunde zählen.
Auch.: Sitzest dem Glück du im Schoß, wirst du Freunde zählen in Menge.
Ovid: Tristes, I, 9, 5
geht auf Tyrtäus zurück
Dulce et decorum est pro patria mori.
IV Plutoqueprevus
Süß und ehrenvoll ist's, fürs Vaterland zu sterben.
Horaz: Oden III, 2, 13
Errare humanum est.
VII Appelmus 
XX Baba
Irren ist menschlich.
Seneca d.Ä., Gedanke schon bei Sophokles, Euripides, Demosthenes, Theognis;
Kirchenlehrer Hieronymus; Alexander Pope: Essay on critism 2, 32 ( und Vergeben göttlich.)
Et nunc reges, intelligite erudimini qui judicatis terram.
XII Redeflus
So seid nun verständig, ihr Könige, laßt euch warnen, ihr Richter auf Erden.
Psalm 2,10
Exegi monumentum aere perennius.
VI röm. Legionär
Ich habe ein Monument errichtet, dauerhafter als Erz.
Horaz: Oden III, 30,1 (Carmina)
Puschkin: Gedichte: Exegi monumentum
Felix, qui potuit rerum cognoscere. 
XX Dreifuß 

Felix qui potuit rerum cognocscere causas!
XXX Seeräuberkapitän

Glücklich ist, wer alles versteht!
 

Glücklich, wer den Dingen auf den Grund sehen konnte. 
Vergil: Georgica II, 490

Fluctuat nec mergitur!
VIII Dreifuß
Von den Wogen geschüttelt, wird es doch nicht untergehen!
Inschrift des Stadtwappens von Paris
Gloria victis
XVIII Kerkerinschrift 
XXIX röm. Legionär
Ehre den Besiegten
siehe auch vae victis
I milia passuum
VI Straßenschild
1000 Schritte von hier
II milia passuum
XVI Straßenschild
2000 Schritte von hier
In dubio pro reo
XVIII Kerkerinschrift
Im Zweifel für den Angeklagten
röm. Rechtsgrundsatz
In vino veritas
XII Kneipenname
Im Wein liegt (die) Wahrheit.
nach Alkaios; Theognis, Äschylus, Platon, Theokrit,  Plinius d.Ä., Plutarch
Infestis pilis!
XXVII Cactus
Mit eingelegten Wurfspießen!
Ipso facto!
I röm. Legionär
Soll geschehen!
wörtl.: durch die Tatsache selbst, eigenmächtig
Ira furor brevis est.
XXII Dekurio
Der Zorn ist eine kurze Raserei.
Horaz: Episteln I, 2, 62/II, 3, 62
Ita deis placuit!
II Chorus
Wie es den Göttern gefiel!
Ita est!
XXVIII indischer Arzt
So ist es!
Legio expedita!
XXI röm. Legionär
Kampfbereit stillgestanden!
Leontes te devorant
XVIII Kerkerinschrift
Die Löwen fressen dich auf
Major e longinquo reverentia.
XVI röm. Grenzlegionär
Aus der Ferne besehen ist alles schön.
Tacitus: Annales I, 47
mea requies
XV Schild, Cäsars Zweitresidenz
meine Zuflucht
Mens sana in corpore sano.
XII Athlet
Gesunder Geist in einem gesunden Körper.
(Orandum est ut sit...: Es wäre zu wünschen, dass in einem gesunden Körper auch ein gesunder Geist stecken möge.)
Juvenal: Satiren 10, 356
Dieser Spruch wird fälschlicherweise von der Turnvereinigung vergangener Tage und dem modernen Sportwahn in Anspruch genommen.
Morituri te salutant!
I Sacapus und 3 Legionäre 
III Gladiatoren 
XIII Chef Palast der Gladiatoren 
XXIV Legionär in Cäsars Lager ("Ave, Imperator...")
Die Todgeweihten grüßen dich!
Gladiatorengruß beim Einzug in die Arena
Sueton: Biographie Claudius, XXI
Nigro notanda [dies] lapillo!
XXVI Dreifuß
[Ein Tag, der] einem schwarzen Steinchen zuzurechnen [ist]!
(= ein "Unglückstag" )
nach der Sitte der Thrakier, die die guten u. bösen Tage des Lebens nach weißen und schwarzen (niger) Steinchen zählten
Martial 9,52,5; Persius 2,1; Plinius 7,131
Nihil conveniens decretis ejus!
33 Dreifuß
Nichts wird seinen Anordnungen gerecht!
Non licet omnibus adire Brivatum.
XXVII Dreifuß 

Non licet omnibus adire Corinthum.
XXIV Dreifuß

Es ist nicht allen erlaubt, Brest zu betreten.
 

Nicht jedem ist es vergönnt, Korinth anzulaufen.
Horaz: Episteln I, 17, 36

Non omnia possumus omnes!
XXVI Dreifuß
Wir können nicht alle alles.
Lucilius
Vergil: Eklogen VIII, 63
Nunc est bibendum!
XVI röm. Offizier 
XXX Dreifuß
Nun muss getrunken werden!
Horaz: Oden I, 37, 1 anläßlich Kleopatras Tod
O fortunatos nimium, sua si bona norint, agricolas!
VIII Dreifuß
O die glücklichen Landleute, würden sie doch ihr Glück kennen!
Vergil: Georgica II, 458-459
O tempora! O mores!
XI Apfelmus 
XX Baba
O Zeiten! O Sitten!
Cicero: Catilina I,1,2
panem et circenses
XIV Standortkommandant v. Hispalis
Brot und Spiele
Juvenal 10, 81
Pax!
V Römer bei Überdrus
Friede!
Praege!
XXVII Cactus
Vorwärts!
Qualis artifex pereo!
XXIX Troubadix
Welch großer Künstler scheidet mit mir dahin!
(Zitat wird fälschlicherweise Nero zugeschrieben)
Qui habet aures audiendi, audiat!
XXI Veteran
Wer Ohren hat zum Hören, der höre!
Markus 4,9: Und Jesus sprach:...;
Wer Ohren hat, der höre!
Matthäus 11,15
Quid?
I Cäsar 
V röm. Zenturio 
VII röm. Legionär 
XII röm. Athlet 
XV röm. Legionär
Was?
Quid novi, fili?
XXIX Nimdenbus, 
(träumt, dass Cäsar dies sagt)
Was neues, mein Sohn?
Quis, quid, ubi, quibus auxilius, cur, quomodo, quando ?
V röm. Zenturio
31 Kerkermeister in Condate
Wer, was, wo, womit, warum, wie, wann ?
Hexametervers, der die im 18.Jhdt. in der Schulphilosophie üblichen philosophischen Grundbegriffe (Kategorien) aufzählt
Joachim Georg Daries
Quo vadis?
I röm. Legionär 
X röm. Legionär 
XI Corruptus 
XII Chef der röm. Delegation
XIII röm. Legionär 
XVIII Palastwache
Wohin gehst du?
1. Johannes (Herr, ...) 13,36 (Petrus)
2. Legende (Herr,...) Petrus, als er aus Rom flieht u. Jesus begegnet, dieser antwortet "Nach Rom, um mich nochmals kreuzigen zu lassen." woraufhin P. umkehrt u. den Martertod am Kreuz erleidet
3. Roman von Henryk Sienkiewicz
4. Monumentalfilm (USA 1951)
Quod erat demonstrandum.
IV Perclus 
XXVII röm. Legionär
Was zu beweisen war.
(Q.E.D.) Euklids Schlußformel jeder Beweisführung
Quomodo?
XII röm. Athlet
Wie?
Quomodo vales?
X Patrouillenführer
Wie geht's?
Quosque tandem?
XVII Mieter in Trabantenstadt
Wie lange noch?
("Quo usque tandem, Catilina, abutere patientia nostra?" -
Wie lange noch, Catilina, willst du unsere Geduld mißbrauchen?)

Cicero: Anfangsworte der ersten Rede gegen Catilina
Quot capita tot census!
XXVIII indischer Arzt
So viele Köpfe, so viele Meinungen.
[Sinne]
Horaz: Satiren II, 1, 27;
Quot homines, tot sententiae (Soviel Menschen, soviel Meinungen)
Terenz: Phormio II, 4 14;
Cicero: Über das höchste Gut und Übel 1, 5, 15
Redde Caesari quae sunt Caesaris!
XXIII Technokratus
Dem Cäsar geben, was des Cäsars ist.
Matthäus 22,21:
So gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, und Gott, was Gott gehört.(Jesus)
siehe auch Willst du... Warum Cäsar...
Si tacuisses... 
XVIII Kerkerinschrift

Si non tacuisses etiam...
XVIII Kerkerinschrift

Wenn du geschwiegen hättest...
 

Wenn du nicht geschwiegen hättest, auch...
(Si tacuisses, philosophus manisses. Hättest du geschwiegen, wärest du {ein} Philosoph geblieben.)
Boethius: Trost der Philosophie 2,7

Si vis pacem...
XXIII Technokratus

Si vis pacem evita bellum.
XXV Schild

Wenn du den Frieden willst...
 

Willst du Frieden, vermeide den Krieg.
 (Si vis pacem para bellum. Willst du den Frieden, sei bereit für den Krieg.)
nach Vegetius: Auszug aus der Kriegswissenschaft;
angebl. Wahlspruch des hl. Augustinus (Pacem volo, bellum paro. Den Frieden will ich, {daher} rüste ich zum Krieg)

Sic!
I röm. Legionär
So ist es!
Hinweis auf einen Irrtum, Widerspruch
Sic transit gloria mundi.
XXVIII Dreifuß
So vergeht der Ruhm der Welt.
 (Pater sancte,...) bei der Papstkrönung
Thomas von Kempen: Nachfolge Christi 1, 3, 6 ?
Signa inferre!
XXVII Cactus
Greift an!
Sol lucet omnibus.
IX Gutzufus 
XI Faulus
Die Sonne scheint für alle.
nach Matthäus 5,45 (Jesus);
Petron: Satyricon, Kapitel 100
Stante pede!
31 Legat der Region in Condate
Stehenden Fußes! = Sofort!
Summum jus, summa injuria!
XXX Dreifuß
Das strengste Recht ist das größte Unrecht!
dies sei ein "abgedroschenes Sprichwort"
Cicero: De officiis I, 10, 33;
Man sagt: Das höchste Recht ist oft die höchste Bosheit.
Terenz: Selbstquäler
Timeo Danaos et dona ferentes.
X Processus 
X röm. Veteran
Ich fürchte die Danäer (Griechen), auch wenn sie Geschenke bringen.
(Quidquid id est, ...) (Was es auch ist,...)
Der Priester Laokoon, vor dem troj. Pferd warnend
Bild
Vergil: Äneis, II, 49
Tu quoque, fili!
III Cäsar 
XXVII Cäsar
Auch du, mein Sohn!
Sueton: Cäsar, 82 (Tu quoque?) zu Brutus bei seiner Ermordung
Ubi solitudinem faciunt, pacem appellant.
XIII Dreifuß
Einsamkeit bedeutet Frieden.
wörtl.: Wo sie eine Wüste hinterlassen, nennen sie das Frieden.
Tacitus: De vita et moribus lulii Agricolae, 30 (Schottenführer Calgacus)
Una salus victis nullam sperare salutem!
XXV Dreifuß
Ein Heil bleibt dem Besiegten allein, kein Heil mehr zu hoffen!
Vergil: Äneis II, 354
Uti, non abuti!
XXIII Dreifuß
Gebrauchen, nicht mißbrauchen!
Axiom
Vade retro!
I röm. Legionär 
V röm. Legionär 
XI Firlefanzus 
XI Cäsar
Weiche zurück!
Markus 8,33 (Jesus:...Weg mit dir, Satan!)
Vae victis!
I röm. Legionär 
XIII röm. Legionär
Wehe den Besiegten!
Titus Livius: V, 48,9 (Brennus); Plautus;
siehe dazu gloria victis
Vanitas vanitatum et omnia vanitas.
III Dreifuß
Es ist alles ganz eitel.
wörtl.: Eitelkeit der Eitelkeit, und alles ist Eitelkeit.
Buch Kohelet 1,2 + 12,8
Veni, vidi, ... 
III Cäsar

Veni, vidi, vici.
XI Cäsar 
XIV Cäsar 
XVII Cäsar 
("...nicht nur veni und vidi, sondern auch vici!") 
XXIII Technokratus 
("Veni, vidi und haben vici.") 
XXIX Nimdenbus 
(träumt, dass er dies zu Cäsar sagt )

Ich kam, sah...
 

Ich kam, sah, siegte.
Cäsar nach seinem Sieg über Pharnaces II in einem Brief an Amintius;
Sueton: Caesar, 37;
Plutarch: Caesar, 50

veritas odium (parit)
XVIII Kerkerinschrift
Offenheit erzeugt Haß
Terenz: Andrienne I, 1, 68
Victrix causa diis placuit, sed victa Catoni.
VI Dreifuß
Die siegreiche Sache gefiel den Göttern, aber die besiegte gefiel dem Cato.
[Cato Uticensis] 
Lukan: Pharsalia I, 128
Video meliora proboque deteriora sequor.
VII röm. Legionär
Ich sehe das Bessere und heiße es gut, dem Schlechteren folge ich.
Ovid: Metamorphosen VII, 20/21
Vienivienivieni!
XX Osolemirnix
Komm, komm, komm!
Vinum et musica laetificant cor.
XXI Einleitung
Wein und Musik erfreuen das Herz.
Jesus Sirrach 20,40